Neumayr Akademie

Die NEUMAYR Akademie wurde im November 2017 ins Leben gerufen und beschäftigt sich intensiv mit der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter im Unternehmen.

Jedes Jahr werden zahlreiche Schulungen angeboten bei der sich alle Kollegen freiwillig eintragen und dadurch ihr Fachwissen erweitern können. Ziel hierbei ist es, die Mitarbeiter mit dem nötigen Fachwissen für die Zukunft auszustatten, das Know-How im Unternehmen in Richtung Champions League zu bringen und für die nächsten Jahre mit dem richtigen Handwerkszeug auszustatten.
Aus diesem Grund setzen sich die Mitglieder einmal im Monat zusammen, besprechen und diskutieren die aktuelle Lage der Auszubildenden, sprechen Probleme an, suchen Lösungen und erstellen neue Angebote für die nächsten Schulungen.

Die NEUMAYR Akademie setzt sich dabei aus Mitarbeitern aus sämtlichen Bereichen des Unternehmens zusammen:

  • Christian Tausch
    Leiter Akademie, Ausbildung Technischer Systemplaner
  • Martin Spies
    Arbeitsvorbereitung / Einkauf
  • Vanessa Reisbeck
    Ausbildung Büro / Verwaltung
  • Tobias Falterer
    Projektleitung und Projektmanagement
  • Christoph Falterer
    Personalwesen
  • Ines Grötzinger 
    Ausbildung Alubau
  • Andreas Wenger
    Ausbildung Stahlbau / Blechabteilung
  • Michael Hüsers
    Meister Alubau
  • Alexej Schwab
    Meister Stahlbau
"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück."

Zentrale Anlaufstelle für Praktikanten und Bewerbungen für Ausbildungsberufe

Wir haben Probleme mit dem Nachwuchs. Obwohl viele junge Leute zu uns kommen und Ihr Praktikum abwickeln, finden fast keine Mitarbeiter den Weg zu uns in Unternehmen. Einer der wichtigsten Aspekte in der Akquise junger Mitarbeiter wird daher zukünftig die Verwaltung der Praktika und Bewerbungen für unsere Lehrstellen sein.

Da dieses Thema einen engen Bezug zur Akademie und den Themen, die dort behandelt werden, hat, ist Simon Willinger für diesen Bereich zuständig. Er kümmert sich um Anfragen, Management, Betreuung, Verabschiedung und das weitere Vorgehen. Ebenso werden die Leute in der Zeit im Betrieb über eine Bewerbung bis hin zur Einstellung von Ihm begleitet.

Aus diesem Grund laufen alle Bewerbungen für Praktika und Lehrstellen (Digital oder Papier) bei ihm zusammen und er informiert die jeweiligen Abteilungen. Koordiniert werden die Vorgänge über eine zentrale Matrix.

Zusammen mit den zuständigen Abteilungsleitern, der Akademie und Geschäftsleitung werden in der Bewerbungsphase dann die neuen Auszubildenden ausgewählt.

Ziel ist es, das die Praktikanten sich bei uns wohlfühlen und wir später bestmöglich auf die neuen Lehrlinge vorbereitet sind.

Ausbildungskonzept

Wir haben uns ebenfalls Gedanken zur Ausbildung im Unternehmen gemacht und die bestehende Ausbildung in den einzelnen Abteilungen auf den Prüfstand gestellt. Ziel ist es, die Ausbildung für alle Auszubildenden interessant, abwechslungsreich und ganzheitlich im Unternehmen zu gestalten.

Die Mitglieder der Akademie haben hierzu ein Konzept entwickelt, das im gesamten Unternehmen eingeführt ist:

 Die Ausbildung im Unternehmen ist dual gestaltet und durch die Berufsschule ergänzt. Die Lehrlinge werden dabei von jeder Abteilung im Unternehmen ausgebildet und erhalten durch die Rotation durch die gesamte Firma einen Gesamtüberblick. Die Prozesse in den einzelnen Abteilungen können dadurch besser nachvollzogen und verstanden werden und die gesamtwirtschaftlichen Abläufe des Betriebes werden deutlicher. Weiter besteht dadurch die Möglichkeit, ein breit gefächertes und praktisch anwendbares Wissensgebiet zu erlernen. Fokus bei jeder Ausbildung ist jedoch der jeweilige Lehrberuf.

 Zukünftig werden wir ebenfalls bei der Ausbildung verstärkt auf den Einsatz und die Einbindung der Möglichkeiten aus der Digitalisierung setzen. Von der Verwendung von Tablets zusammen mit der Anbindung an eine eigene Cloud im gesamten Unternehmen bringen uns hier auf die nächste Stufe. Die Ausbildung 4.0 – angelehnt an die Industrie 4.0 – muss durchgängig in allen Abteilungen und in allen Ausbildungsberufen umgesetzt werden.